Barbara (1930 - 1997)

Chanson-Sängerin

Ehrenmedaille der Stadt Göttingen

Gedenktafel

Barbara - mit bürgerlichem Namen Monique Serf - wurde am 9.6.1930 als Tochter einer russisch-jüdischen Familie in Paris geboren. Sie war Textdichterin, Komponistin und Interpretin. Der Durchbruch zur "grande dame de la chanson" gelang ihr 1963/64.

Im Juli 1964 kam Barbara wegen eines Gastspiels ins Junge Theater nach Göttingen. Die Eindrücke, die sie hier sammeln konnte, fanden ihren Niederschlag im Chanson "Göttingen", einem leisen, zugleich nachdrücklichen Plädoyer für die Völkerverständigung. Durch die außerordentliche Beliebtheit, die das Chanson in Frankreich erreichte, leistete Barbara einen wichtigen Beitrag zur deutsch-französischen Verständigung und insbesondere zur Popularität Göttingens in Frankreich. Barbara verstarb in Paris am 24.11.1997.

1967 besucht Barbara Göttingen erneut

Auf einer Barbara-Homepage gibt es eine Biographie, Chansontexte, Bilder und vieles mehr (auch eine Tonaufnahme vom Chanson "Göttingen").

Bericht im Göttinger Tageblatt


Impressum